Mitten unter den Besten der Besten!

Die Bewerbsgruppe 1 beim Bundeswettbewerb in Kapfenberg (Steiermark).

Da beim Landesbewerb in Frankenburg ein sensationeller zweiter Rang erreicht werden konnte (fehlerfreie Angriffszeit von 33,39s), qualifizierte sich die Truppe rund um Gruppenkommandant AW Stefan Lorenz erstmals für diesen top Event. Der Bundeswettbewerb wird nur alle vier Jahre ausgetragen und hat einen strengen Qualifikationsmodus, wobei nur die besten 46 Gruppen aus Oberösterreich teilnehmen durften. Dabei wurden die Leistungen der letzten beiden Landesbewerbe herangezogen.
Um im Kapfenberger Franz Fekete Stadion bestehen zu können, wurden keine Mühen gescheut und einige extra Trainingseinheiten absolviert, bzw. viel kostbare Freizeit geopfert.
Leider war das Glück nicht mitgereist – es hakte etwas beim Angriffslauf – was am Ende eine Laufzeit von 42s und 20 Fehlerpunkte bedeutete. Dann kam die Lieblingsdisziplin der Mistlberger – der Staffellauf -  hier konnte man wieder überzeugen und mit  51,17s wurde die 13. beste Laufzeit (von über 360 Gruppen) erreicht.
Insgesamt war es ein tolles und beeindruckendes Event, mit einer atemberaubenden Kulisse, das man einfach einmal erlebt haben muss!
Doppel-Bundessieger wurden übrigens die WM-Teilnehmer as St. Martin mit der rekordverdächtigen Laufzeit von 28,42s, vor den Mannen der FF Hinterschiffl (29,10s).bundesbewerb_ff_mistlberg

upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1upload_-1

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone